Ubuntu 22.10 wurde Veröffentlicht

In diesem Artikel wird auf die neuen Funktionen sowie Verbesserungen von Ubuntu 22.10 eingegangen.

Neuer Linux Kernal

Bei der neuen Ubuntu Version liefert Canonical leider nicht den Linux Kernal 6.0 aus, sondern den Linux Kernal 5.19, welche für Lenovo Thinkpad Benutzerinnen und Benutzer einige spannende Verbesserungen beinhaltet. Die Verbesserungen betreffen die ThinkPad TrackPoint Tastatur in der Version 2, die nun richtig nativ erkannt unter Ubuntu 22.10 und kann nun so auch alle Funktionstasten werden richtig erkannt und wiedergegeben bei entsprechender Eingabe der Tasten.

Was sich auch noch verbessert hat, ist die Akkulaufzeit bei Intel Notebooks im Ruhe bzw. Energiesparmodus, die nicht mehr leer gesaut werden, wie es bis anhin war.

Support

Die neue Ubuntu Version 22.10 wird gegenüber seinem Vorgänger Ubuntu 22.04 mit nur 9 Monaten mit Updates für Anwendungen sowie Sicherheitslücken versorgt, wer also auf Nummer sichergehen will, sollte lieber bei dem mit bis zu 5 Jahren Support versorgtem LTS (Long Term Support) Vorgänger bleiben wer dafür bezahlen will, bekommt beim Vorgänger aber bis zu ganzen 10 Jahren Support, was doch eine ganze Menge ist.

Neue Schnellzugriffe

Mit der neu gestalteten Oberfläche für die Schnellzugriffe am rechten oberen Bildschirmrand kommt man nicht nur superschnell an die wichtigsten Einstellungen, um die WLAN, Funktion EIN und AUS zu schalten, sondern neu auch an die Funktion, welches das Desktopthema auf Dunkel einzustellen sowie die den Nachtmodus einschalten, welches besser für die Augen ist.

Neue Leiste
Quelle: Screenshot

Verbesserte Systemeinstellung

Bei den Systemeinstellungen hat die Firma Canonical die Ubuntu entwickeln, auch einige kleine aber sehr gute Anpassungen vorgenommen, so hat man jetzt Desktop relevante Einstellungen wie die Icons Verkleinern und Vergrößern oder das Doc von links nach rechts verschieben in einem Menüpunkt zusammengefasst in den Einstellungen. Man kann darüber hinaus auch unter dem Punkt Darstellung seine Hintergrundbilder hinzufügen sowie verändern und ein anders Bild verwenden.

Neue Ubuntu Systemsteuerung
Quelle: Screenshot

Verbessertes Ubuntu Dock

Die Entwickler haben hier bei einem Punkt richtig Gas gegeben, wer jetzt mehrere Programme bzw. Apps wie mehrere Fenster vom Dateimanager offen hat, kann jetzt auf das Symbol klickt, um die offenen Fenster sich anzeigen lassen und so auch

Dateimanager

Der Dateimanager, der in Ubuntu 22.10 zum Einsatz kommt, ist Nautilus in der aktuellen Version 43 bietet es neben dem Anzeigen von Dokumenten und Bilder sowie Videos auch nun neu die Funktion, dass die Breite sowie die Länge sich optimal dem Desktop anpassen, so kann man jetzt nahtlos die Größe anpassen und auch eine kleinere Größe wie beim Vorgänger einstellen.

Eine Einstellung, die sich beim neuen Dateimanager besonders gut macht, ist die Markierung der einzelnen Dokumente in einer Listenansicht, bei der man früher mühsam STRG und A Drücken musste, um alles zu Markierung jetzt kann man mit der Maus ganz entspannt wie ein Gummiband von oben nach unten Scrollen bzw Markieren bis zur gewünschten Datei.

Mit dem neuen Standart- Framework PipeWire bietet Canonical eine neue Welt für Audio Enthusiasten welche sich nicht nur über das neue Framework freuen können sondern auch über die Deutlich Benutzerfreundliche Einstellungsmöglichkeit und eine sehr geringe Latenz im vergleich zum Vorgänger PulseAudio. Auch ist es nun noch einfacher Audiohardware anzuschliessen und wiederzugeben.

Neue Anwendungen

Damit Ubuntu auch ein Ubuntu ist wurden auch viele Anwendungen auf den aktuellen Stand gebracht, so hat man jetzt Firefox in der Version 104 sowie die Freie Bürosuite LibreOffice in der Version 7.4, wo sich Texte und vieles mehr mit Umsätzen lassen auf den aktuellen Stand gebracht. Wer gerne Mails schreibt und empfängt, wird mit der neuen Version des bekannten, von Mozilla entwickelten E-Mail-Client Thunderbird 102 seine Freude haben.

Wer jetzt aber den guten alte Gedit als Editor für Texte sucht, wird in der neuen Version leider enttäuscht werden, Canonical hat den Texteditor aus dem Programm geworfen, stattdessen setzt man nun auf dem im Gnome Desktop Integrierten Editor, der sich Texteditor nennt, zurück.

Neues Bildformat

Ubuntu 22.10 liefert neben der aktuellen Software jetzt auch eine Unterstützung für das von Google entwickelte Bildformat WebP, welches bei seinen Anwendern sehr beliebt ist wegen seiner fast verlustfreien Bildern bei der kein grösserer Qualitätsverlust trotz kleiner Dateigrössen sich bemerkbar machen. LibreOffice 7.4 sowie der Nautilus Dateimanager unterstützen dieses Format nun, ohne ein Zusatz Plug-in zu installieren, welches man noch in Ubuntu 22.04 Installieren musste.

Ubuntu Herunterladen

Wer sich jetzt nun überlegt Ubuntu herunterzuladen kann dies über folgendem Link machen, dabei handelt es sich immer um eine 64 Bit Version des Betriebssystems eine 32 Bit Version wird nicht mehr Angeboten.

Die gesamten Änderungen und hinzugefügten Features findet ihr in der Verlinkten Changelog Adresse.

Quellen:

Ubuntu Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert