Der Firefox Webbrowser in Version 76 Veröffentlicht

Die Mozilla Foundation hat am 5.Mai seine neue Version des bekannten Open Source Webbrowsers in Version 76 Veröffentlicht.

Firefox Logo von Mozilla
Quelle: Pixabay

Besserer Passwortschutz

Mozilla hat in seinem integriertem Passwortmanager (Lockwise) eine neue Funktion eingebaut, die das Kopieren des Kennworts erschweren soll. Bis jetzt konnte man mit der Vorgänger Version 75 sein Kennwort einfach kopieren und das kopierte Kennwort in seinem Zb: Textdokument einfügen. Jetzt muss für die Kopie vom Kennwort, Die Anmeldedaten des am Computer angemeldeten Benutzers vorliegen um das Kennwort im Klartext sich anzeigen zu lassen. Das Kennwort lässt sich auch im Klartext anzeigen, wenn die Gesichtserkennung mit der man sich unter Windows 10 anmeldet auch verwenden, um kein Kennwort eingeben zu müssen. Die Funktion kann aber umgangen werden für die Datenbank, in dem man im Firefox ein Master Kennwort setzt.

Infos bei Datenlecks

Der Benutzer wird nun informiert, wenn sein Kennwort aus einem der bekannten online Dienste wie: Facebook, Twitter, Discord, Youtube uvm. durch ein Datenleck auf der Seite abhanden gekommen ist zudem wird darüber hinaus, der Benutzer aufgefordert das Kennwort beim entsprechenden Dienst neu zu Erstellen.

Quelle: Screenshot
Quelle: Screenshot

 

Zoom Integration im Browser

Eine weitere Neuerung bietet die Mozilla foundation dem Benutzer welches die Plattform Zoom verwendet. Bis jetzt hat man immer einen eigenen Client gebraucht um sich einloggen zu können, in der neuen Version braucht man dafür keinen eigenen Client mehr. Es treten aber in der 32 Bit Version vom Firefox noch Fehler bei der Audiowiedergabe auf, weswegen viele Nutzer sich den Google Chrome Installieren um das Problem zu beheben.

Optimierung für Touch Geräte

Das Team hat nun auch sich an die Optimierung von Touch-fähigen Geräten dran gemacht. Die Adresszeile wird nun etwas Grösser dargestellt sowie die Lesezeichen erhalten auch eine etwas aufpolierter Anpassung.

HTTPS erzwingen

Entwickler und Experimentierfreudige werden sich über die Neuerung in der About:config freuen.

Quelle: Screenshot

Nur noch HTTPS Seiten aufrufen mit der Funktion

Wer seine Sicherheit noch weiter verbessern möchte, der kann sich per Entwickleroption (about:config) mit dem Befehl: dom.security.https only Mode den Browser dazu bringen, nur noch HTTPS Seiten zu surfen, wer aber noch auf Seiten trifft die noch kein HTTPS verwenden bekommt folgende Fehlermeldung. Secure Connection Failed und kann, auf eigene Gefahr auf die Seite zugreifen.

Quelle: Screenshot

Die gesamten Neuerungen sowie einige kleine Bug fixes die Mozilla in seinem Browser integrieret hat, findest Du im verlinkten Changelog.

Quelle: Mozilla release notes 76

Mozilla hat den Firefox für folgende Betriebssysteme freigegeben. Windows, Mac OS X und diverse Linux Distributionen.

15.05.2020                                                          Linus Kaltenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.